Städtisches Museum

Einst als Kurie des Freiherrn Ernst Ludwig von Spiegel zum Diesenberg erbaut, beherbergt das Gebäude seit 1905 das Städtische Museum. 1782 vollendet, blieb die Kurie bis zum Tode des Enkels 1877 in Familienbesitz. Anfang des 20. Jahrhunderts entschlossen sich die Erben aus Kostengründen zu Umbauarbeiten. Mietwohnungen
sollten entstehen. Die geschichtliche Vergangenheit, die Architektur und die Lage am Dom veranlassten den Stadtrat das Gebäude zu erwerben, um ein Museum einzurichten. Den Grundstock für das 1905 eröffnete Städtische Museum bildeten die städtischen Sammlungen, die im ehemaligen Hotel „Hackerbräu“ untergebracht waren sowie die Sammlungsbestände der Innungen, Vereine und einer Reihe privater Sammler.

Quelle: https://www.halberstadt.de/de/wissenswertes.html